"Blogging Queen" von Jutta Profijt

Jutta Profijt: Blogging Queen
Dtv, Juli 2011
Taschenbuch
304 Seiten
ISBN: 342321306X
Preis: 9,95€
Meinung: 

Dem Gerne ChickLit statte ich ja nicht ganz so häufig einen Besuch ab. Der Grund dafür es bei diesem Buch zu tun war der, dass mich der Inhalt einfach interessiert hat. Bloggen gehört zu meinen Hobbys und somit war ich gespannt, was Lulu bzw. Millie in der Blogger-Welt so alles erlebt.
Der Schreibstil der Autorin hat mir gleich sehr gut gefallen. Sie schreibt einfach und dennoch mit großem Witz und ich musste häufig lachen. Die Autorin beschreibt die Protagonisten und auch die Szenen sehr gut, so dass ein lebendiges Bild entstanden ist.  Da sich das Buch so leicht lesen lässt, war es stellenweise schon fast ein bisschen wie Fernsehen – nur viel besser.

Die erzählte Geschichte ist sehr simpel und ich wusste die ganze Zeit wie sie verläuft und was geschehen wird. Auch die Protagonistin, Lulu, ist mir zwischendurch auf die Nerven gegangen. Ich fand sie zu zickig und zu hysterisch. Es war jedoch interessant zu erleben, welchen Wandel sie im Laufe der Geschichte durchmacht und gegen Ende des Buchs war sie mir wesentlich sympathischer. Ein weiterer Punkt, welcher mir beim Lesen negativ aufgefallen ist, ist der, dass ich alles recht überzogen und überdreht fand. Die meisten Geschehnisse sind einfach völlig unrealistisch und wirken etwas an den Haaren herbei gezogen. Andererseits ist genau das das Schöne an Literatur: man kann Welten und Situationen erschaffen, die absolut nicht der Realität entsprechen müssen.

Dadurch dass die Handlung sehr voraussehbar war ist bei mir auch keine wirkliche Spannung aufgekommen. Dazu eine (vorerst) eher unsympathische Protagonisten – das führt häufig dazu, dass ich ein Buch abbreche. Hier habe ich es nicht getan, was hauptsächlich dem Schreibstil der Autorin zu verdanken ist. Sie hat mich einfach immer animiert weiter zu lesen und ich konnte das Buch nicht wirklich aus der Hand legen.  Wie genau Jutta Profijt es geschafft hat mich in den Bann der Geschichte zu ziehen kann ich beim besten Willen nicht beschreiben. Aber es ist ihr gelungen und so hat sie mir mit Blogging Queen einige vergnügliche Lesemomente bereitet.

Fazit:

Eigentlich sprechen einige Punkte dafür, dass mir das Buch nicht wirklich gefallen hat. Uneigentlich hingegen hat mir das Buch gut gefallen, da es witzig, frisch und lebendig ist. Der Inhalt hat mich zwar weniger überzeugt, der Schreibstil der Autorin hat mir hingegen sehr gut gefallen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de