"Unland" von Antje Wagner

Quelle: Bloomsbury
Antje Wagner: Unland
Bloomsbury Kinderbücher & Jugendbücher, August 2009
Hardcover
384 Seiten
ISBN: 3827053390
Die Hardcover Ausgabe ist wohl nicht mehr erhältlich. Unter der ISBN 3833350520 ist jedoch die Taschenbuch Ausgabe für 9,95€ erhältlich.

Klappentext:
Die vierzehnjährige Franka muss von Berlin nach Waldburgen ziehen, in ein Elbdorf mitten in Sachsen- Anhalt. Sie ist der "Neuzugang" im Haus Eulenruh, einem Wohnprojekt für sieben Kinder und Jugendliche. Doch irgendetwas stimmt nicht in dem Ort. Wieso schweigen die Erwachsenen so beharrlich, wenn man sie auf das verlassene Dorf Unland, diese Ruinenlandschaft am Waldrand, anspricht? Als plötzlich ein Junge aus dem Haus Eulenruh verdächtigt wird, einen Diebstahl begangen zu haben, gründet Franka eine Bande. Während die "Eulen" versuchen herauszufinden, wer hinter der Verleumdung steckt, stoßen sie auf ein viel größeres und unheimlicheres Geheimnis. (Quelle: Buchrücken / Bloomsbury Kinder & Jugendbücher)

Meinung:
 
Als ich begonnen habe Unland zu lesen, konnte ich das Buch erst mal nicht einordnen. Ist es ein Krimi? Ist es ein Horrorbuch? Ist es Mystery? Oder ist es ein Drama? Beantworten kann ich diese Frage immer noch nicht ganz. Da das Buch jedoch wirklich toll ist, sollte man sich davon nicht abschrecken lassen sondern sich vielmehr überraschen lassen, was einen erwartet.

Erwartet wird man zum Beispiel von unheimlich sympathischen Protagonisten. Antje Wagner hat sie sehr detailliert gezeichnet, so dass von jedem einzelnen ein gutes Bild entstanden ist. Die Protagonisten sind facettenreich, menschlich, völlig unterschiedlich und dennoch jeder auf seine eigene Art liebenswürdig. Besonders die Unterschiede zwischen den Protagonisten hat die Autorin gut dargestellt. Und dennoch zeigt sie auch viele Gemeinsamkeiten, welche die „Eulen“ zusammenwachsen lassen.

Im Vordergrund steht natürlich die Frage was mit Unland ist und was es mit diesen Ruinen auf sich hat. Dabei baut die Autorin einen Spannungsbogen auf, welcher sich bis zur letzten Seite hält. Die Frage nach Unland lässt einen nicht mehr los. Dies liegt sicherlich auch daran, dass Unland immer wie eine dunkle, bedrohliche Wolke über allem schwebt. Während des Lesens hatte ich so einige Vermutungen und Theorien, welche sich alle als falsch heraus gestellt haben, da der Verlauf der Geschichte unvorhersehbar ist. Das Ende und somit auch die Auflösung, was es denn mit Unland auf sich hat, hat mich überrascht, irritiert und auch schockiert. Dieses Ende musste ich wirklich lange sacken lassen und es hat auch eine Weile gebraucht, bis ich es völlig begriffen habe. Nun bin ich jedoch völlig begeistert von dem Ende und von der Wendung, welche die Geschichte damit genommen hat. Das ist absolut genial und hat mich sehr beeindruckt!

Neben dem Rätsel um Unland behandelt das Buch jedoch auch andere Themen wie Freundschaft, Zusammenhalt und das ankommen und einfinden in einer neuen Situation. Hier beweist die Autorin großes Fingerspitzengefühl. Die beschriebenen Situationen sind psychologisch tiefgründig und geben der Geschichte von Unland somit einen perfekten Rahmen. Gut gefallen hat mir auch besonders Frankas Humor, so dass ich trotz allem häufig schmunzeln musste.

Fazit:

Unland ist ein absolut lesenswertes Buch. Es besticht durch hervorragend herausgearbeitete Protagonisten, eine spannende und unvorhersehbare Geschichte und ein grandioses Ende. Lesen! Lesen! Lesen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de