"Heute schon geträumt?" von Alexandra Potter


Charlotte ist Anfang 30, besitzt eine kleine PR-Agentur und ist vielbeschäftigt. Die Beziehung zu ihrem Freund Miles ist solide und sie achtet auf ihre Figur, ihre Ernährung und darauf, immer genügend Sonnencreme zu verwenden. Früher hat sie auf diese Dinge kein bisschen geachtet, und bereut dies zu tief. Plötzlich trifft sie ihr 10 Jahre jüngeres ich und erhält so die Chance, die Fehler der Vergangenheit rückgängig zu machen. Doch das Leben ist nicht berechenbar und anstatt das Leben der jüngeren Charlotte, genannt Lottie, auf die richtige Spur zu bringen, wendet sich das Blatt und Charlotte erhält dank Lottie einen ganz neuen Blick auf die Dinge.

Gedankenspiele á la „Was wäre wenn,…“ und „Hätte ich nur,…“ finde ich sehr interessant. Da mir gerade der Sinn nach leichter Lektüre stand, griff ich zu „Heute schon geträumt?“ von Alexandra Potter. Quasi zur Einführung in die Geschichte lernt man Charlotte und ihr aktuelles Leben kennen. Dabei spielt die Autorin mit Klischees, welche in diesem Falle jedoch dazu beitragen, dass man sehr schnell einen Eindruck von der Protagonistin erhält. Im weiteren Verlauf haben mich diese Klischees jedoch häufiger genervt und haben auch Charlotte zu einer manchmal etwas anstrengenden Protagonistin gemacht.

Während die Geschichte sich auf den ersten 150 Seiten noch nett lesen lässt, verliert sie irgendwann an Fahrt und wird sehr langatmig. Hier hätte ich mir mehr Geschehnisse gewünscht. Die wenigen Geschehnisse sind dann auch noch recht vorhersehbar, man weiß einfach dass gewisse Situationen eintreffen werden, und wartet nur noch darauf, dass es passiert. Gut gefallen hat mir die Art, wie die Autorin das Thema „Zeitreise“ bzw. „Zeitdopplung“ angegangen ist. Ihr Ansatz ist zwar nicht neu, konnte mich dennoch überzeugen und war sehr rund.

Fazit:

Dieses Buch erinnert mich ein wenig an ein Bild. Sowohl das Motiv als auch die Zeichenart des Bildes sind schön, aber beim Betrachten des Bildes denkt man die ganze Zeit, dass etwas fehlt.  Und dann merkt man, dass das Bild nur in Pastellfarben gehalten ist, und in etwas Farbe sicherlich besser ausgesehen hätte. Genauso ist dieses Buch. Die Idee der Geschichte gefällt mir sehr, Alexandra Potters Schreibstil ist leicht zu lesen und dennoch fehlt es dem Buch einfach an Farbe und Handlung.


Alexandra Potter / Heute schon geträumt? / Goldmann / 2009 / Taschenbuch / 440 Seiten / ISBN 978-3-442-47058-7 / Preis 8,95€ / Verlagsseite: [X]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de