retrospection 38/2012

In den letzten Tagen habe ich gar nicht so viel gelesen. Ich habe "Eine englische Art von Glück" von Andrea Levy beendet. Durchgelesen habe ich "Halva, meine Süße" von Ellen Alpsten, ein großartiges Buch dessen Rezension noch folgt. Zur Zeit lese ich "Zu zweit tut das Herz nur halb so weh" von Julie Kibler und Abends vor dem einschlafen gibt es dann noch ein Märchen von Oscar Wilde.

Ich wollte meinen SuB abbauen. Ganz ehrlich. Dann ist es jedoch doch ein wenig anders geworden und in den letzten Tagen trudelte hier das ein oder andere Buch ein, sei es dank TT, den Mayerschen Taschenbuch-Tagen oder der Bibliothek.


"Die Dreizehnte Geschichte" von Diane Setterfield stand schon eine Weile auf meiner Merkliste. Bei Tauschticket flatterte es dann als 2:1 Angebot (= 2 Bücher für 1 Ticket) über die Startseite und rein aus Neugierde habe ich mal geschaut, was es bei dem Einsteller noch so im Angebot gibt. Dabei habe ich dann "Drachenläufer" von Khaled Hosseini entdeckt, welches ich für die Rory-Gilmore-Reading-Challenge lesen möchte. Also habe ich beide daraufhin angefordert. "Onkel Toms Hütte" von Harriet Beecher-Stowe möchte ich ebenfalls für die Rory-Challenge lesen und zu meinem Vorhaben mehr Klassiker zu lesen passt das Buch auch gut. Die beiden Stichpunkte "Zeitreise" und "50er Jahre" reichen völlig aus, um mich neugierig auf ein Buch zu machen. Deswegen durfte "Zeitreisen für Anfänger" von Sharon Griffiths auch bei mir einziehen.


 Diese beiden Bücher habe ich via Amazon Vine erhalten. "Halva, meine Süße" von Ellen Alpsten habe ich bereits gelesen und bin hin und weg von diesem tollen Buch. Meine Rezension wird in den nächsten Tagen folgen, sobald mein Kopf wieder etwas freier ist. Da ich geschichten rund um verbotene Lieben mag, ist "Zu zweit tut das Herz nur halb so weh" eine Geschichte nach meinem Geschmack. Zudem finde ich den Titel einfach wunderschön!


Nachdem der vergangene Donnerstag zu einem schwarzen Donnerstag wurde, habe ich am Freitag dringend Aufmunterung benötigt. Nachdem ich dann auch noch in einem Neuzugangspost auf SeitenBlicke gelesen habe, dass die Mayersche gerade Taschenbuchwochen hat, und sich wirklich schöne Bücher in den großen Wannen voller ME´s tummeln, bin ich spontan in die Innenstadt gefahren. Mitgenommen habe ich dann jedoch nur drei Bücher. "Rattentanz" stand schon eine Weile auf meiner Wunschliste. "Das Labyrinth der Wörter" wollte ich schon immer mal lesen und "Wir wollten Hitler töten" war ein absoluter Spontankauf.


Im Anschluss musste ich noch kurz zur Stadtbibliothek, Bücher zurück bringen. Da ich noch mit meinem Freund zum Essen verabredet war, hatte ich dort nur wenige Minuten Zeit und habe daher auch nicht mehr so viele Bücher mitgenommen. "Plötzlich Shakespeare" wollte ich schon immer mal lesen, da ich die vorherigen Bücher Safiers mochte. "Wir tanzen nicht nach Führers Pfeife" widmet sich den Kölner Edelweißpiraten und ich bin schon mehr als gespannt darauf. Von "Der Märchen Erzähler" habe ich schon viel positives gehört. Ich habe zwar keine so richtige Vorstellung von dem Buch, dachte mir aber, dass es vielleicht genau das Richtige für den Herbst ist. "Nirgendwo in Berlin" habe ich mitgenommen, weil Beate Teresa Hanika auf der Liste der Autoren steht, von denen ich unbedingt etwas lesen möchte.

Bei Booklooker habe ich auch ein Buch gekauft, das ist aber noch unterwegs. Dann war es das auch erst mal wieder mit den Neuzugängen und in der nächsten Zeit wird wieder mehr gelesen, als neu angeschafft. Hoffe ich zumindest ;-)



Am Mittwoch habe ich ein kleines Gewinnspiel gestartet. Teilnehmen könnt ihr noch bis zum 28.09.2012. Ich freue mich, dass es bislang gut angenommen wird und schon einige teilgenommen haben.

Ansonsten wartet hier noch die ein oder andere Rezension darauf, geschrieben zu werden, auf Grund von persönlichen Gründen schaffe ich es jedoch momentan leider nicht. Wenn ich Glück habe, ändert sich dies ab Dienstag wieder - wir werden es sehen :)

Ich koche mir nun noch einen Tee und werde mich unter die Decke kuscheln und wünsche euch allen einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße,
Jai

Kommentare:

  1. Tolle neue Bücher! "Die dreizehnte Geschichte" ist toll!! Habe ich Anfang des Jahres gelesen und nur so verschlungen.
    Und schön, dass bei den Taschenbuchtagen auch für dich etwas dabei war! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, hätte ich mehr Zeit gehab, hätte ich bei den Taschenbuchtagen noch mehr zugeschlagen. Zumal ja auch noch ganz viele Wannen unter den eigentlichen Tischen standen und die immer wieder nachgelegt haben. Habe shcon überlegt, nochmal hinzufahren oder auch in eine andere Filiale, aber andererseits reicht es nun auch erst mal wieder mit neuen Büchern.

      Auf die dreizehnte Geschichte bin ich schon sehr gespannt und ich verspreche mir auch viel davon, weil ich bislang nur positives davon gehört habe.

      Löschen
  2. Danke :)
    Ich bin noch in der (schulischen) Ausbildung und auch mein Beruf lässt viel Freiraum für "kreatives Aussehen" :D Darf man fragen, was du beruflich machst ?

    Ünbrigens, schöne Buchausbeute. Rattentanz und ein paar weitere Bücher davon stehen auf meiner Wunschliste ;)

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich arbeite u.a. im Bereich Führungskräfteentwicklung / Managementtraining und da sind bunte Haare nicht so geeignet. Ich hatte die Haare jahrelang so richtig schön lila und vermisse die Farbe schon etwas...

      Hast du eine Mayersche bei dir in der Nähe? Denn da sind ja Taschenbuchtage und am Freitag gab es noch mehrere Exemplare von Rattentanz in der Wühlkiste, vielleicht hast du da ja auch Glück :)

      Löschen
  3. *Seufz* Da kann man glatt neidisch werden ... ;)

    Liebste Grüße Nanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht dein SuB aber auch anders, oder ;-))

      Löschen
  4. Oh, "Die dreizehnte Geschichte" fand ich auch ganz toll. Ein Buch, das ich unbedingt irgendwann nochmal lesen möchte. :-)
    Und der "Drachenläufer" ist sowieso sehr lesenswert. Zum Ende hin wurde es mir ein wenig arg dramatisch-kitschig, aber trotzdem ein geniales Buch. "Tausend strahlende Sonnen" vom selben Autor ist übrigens auch sehr zu empfehlen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Tausend strahlende Sonnen" habe ich schon gelesen und fand es sehr schön. "Drachenläufer" interessiert mich von der Geschichte her gar nicht soooooo sehr, aber ich habe nun schon so oft zu hören bekommen, dass das Buch so toll ist, auf der Leseliste stehts auch und nun schaue ich es mir auch mal an.

      Löschen
  5. ach, da ist die zeitreise in die 50er ja bei dir gelandet. viel freude damit.

    und die 13. geschichte liegt aufgrund einer empfehlung der winterkatze auch auf meine TuB. ich hätte gern so zwei jahre zeit und ganz viel leselust ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich das etwa bei dir bei TT angefordert? Oder verstehe ich das gerade falsch? Das wäre ja ein lustiger Zufall :-)

      Oh ja, die zwei Jahre Zeit würde ich auch sofort nehmen, um endlich alles mal abzulesen.

      Löschen
    2. ach, ich glaube, jetzt verstehe ich was du meinst. Dass du mir angeboten hast, es mir zu leihen, habe ich schon wieder ganz vergessen...

      Löschen
    3. genau :) wahrscheinlich hat dich das buch in der mayerischen angelacht, oder?

      Löschen
    4. Nee, ich hatte es bei Tauschticket in meinen Suchaufträgen und als ich dann die Info bekommen habe, dass es eingestellt wurde, habe ich es angefordert.
      Bei der Mayerschen habe ich nur die drei genannten Bücher mitgenommen.

      Löschen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de