"80 Days - die Farbe der Lust" von Vina Jackson



Bild: carl´s books

In der Londoner U-Bahn trifft Dominik auf die junge Violinistin Summer und fühlt sich sofort auf unerklärliche Weise von ihr in den Bann gezogen. Zufällig erfährt er später, dass Summers Geige zerstört wurde. Nachdem es ihm gelingt, Kontakt zu ihr aufzunehmen, macht er ihr ein unmoralisches Angebot: sie soll für ihn nackt spielen, dafür erhält sie eine neue Geige.  Summer, welche noch nie ein Kind von Traurigkeit war, lässt sich auf dieses Arrangement ein und spürt, dass Dominik noch völlig andere Saiten in ihr zum Schwingen bringt. Summer taucht ein in eine Welt aus Lust und Begierde, Dominanz und Unterwerfung. Doch hat eine solche Beziehung Bestand?

Den Hype, welcher um 50 Shades of Grey ausgelöst wurde, habe ich interessiert beobachtet, denn ich fand es interessant, dass die Thematik BDSM auf einmal salonfähig wurde. Dennoch habe ich 50 Shades of Grey nicht gelesen, da ich mir ziemlich sicher bin, dass mich die Protagonisten sehr genervt hätten. Nachdem ich mir einige Rezensionen zur englischsprachigen Ausgabe dieses Buches, „Eighty Days Yellow“, durchgelesen habe, war mein Interesse geweckt und ich habe es mir gekauft. Da ich vor dem Lesen weder genaue Vorstellungen noch irgendwelche Erwartungen an das Buch hatte, kann ich nur sagen, dass meine Erwartungen völlig übertroffen wurden.

Die Geschichte von Summer und Dominik wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt. Mir gefällt dies gut, denn so bekommt man Einblicke in die Gedanken beider Protagonisten, erlebt wie sich beide sowohl mit ihrer eigenen Sexualität als auch ihrer Beziehung zueinander beschäftigen. Der Schreibstil lässt sich gut und flüssig lesen und den beiden Autoren gelingt es schnell, einen Spannungsbogen aufzubauen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich einfach immer wissen wollte, was als nächstes geschieht. Einzig die Szenen, in welchen einer der Protagonisten an eine Szene aus der Vergangenheit denkt, sind sehr holprig, da die Übergänge von der Gegenwart in die Vergangenheit und wieder zurück nicht deutlich genug sind. Dies ist für mich jedoch das einzige Manko am Schreibstil Vina Jacksons, einem Pseudonym, hinter dem sich zwei Autoren verbergen.

Sowohl Summer, als auch Dominik, sind sexuell sehr aktive Menschen, für die Sexualität zum Leben dazugehört. Deswegen haben beide auch schon ihre Erfahrungen gemacht und denken ihre Vorlieben zu kennen. Doch als sie aufeinander treffen, müssen sie sich erneut mit ihren Vorlieben auseinander setzen. Besonders Summer betritt Neuland, als sie ihre Lust an der Unterwerfung erkennt. Offen geht sie auf Entdeckungstour und lernt verschiedene Spielarten des BDSM kennen. Dabei setzt sie sich auch geistig mit dem Erlebten auseinander. Dabei machen die beiden Autoren sehr deutlich, dass BDSM eine persönliche Vorliebe ist und weder eine Charakterschwäche noch eine psychische Störung ist. Dies finde ich sehr wichtig.  Die beschriebenen Szenen sind teilweise sehr hart und weder für sensible Leser noch für Leser unter 18 geeignet. Die Thematik des BDSM ist sehr vielfältig und somit ist es wohl nicht möglich, sie komplett in einem Buch zu erfassen, weswegen die Autoren auch nur auf einzelne Spielarten bzw. Fragmente eingehen.

Neben ihrer sexuellen Entwicklung durchlaufen beide Protagonisten auch einer geistigen Entwicklung. Beide haben auf ihre Art Probleme damit, zu akzeptieren was sie sind bzw. welche Dinge sie anmachen. Besonders Summer wird immer wieder von Zweifeln geplagt. Hierauf hätten die Autoren ruhig noch etwas mehr eingehen können, dennoch finde ich es gut, dass diese Thematik angesprochen wird. Umso gespannter bin ich nun jedoch darauf, wie sich Summer und Dominik in den nächsten beiden Teilen der Trilogie entwickeln werden.

Fazit: 

„80 Days – die Farbe der Lust“ bietet interessante Einblicke in eine nicht ganz alltägliche Welt. Besonders gefällt mir daran, dass man die persönliche Entwicklung der Protagonisten mit verfolgen kann, denn wie man bekanntlich weiß, ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Mich hat dieses Buch mehr als positiv überrascht!


80 Days – die Farbe der Lust / Vina Jackson / carl´s books / 2012 / Broschiert / 368 Seiten / ISBN: 978-3570585221 / Preis: 12,99 Euro / weitere Buchinformationen [X]

Reihenfolge der Trilogie: 

1.       80 Days – die Farbe der Lust, Erscheinungsdatum: 22.10.2012, Originaltitel: Eighty Days Yellow
2.       80 Days – Die Farbe der Begierde, Erscheinungsdatum 26.11.2012, Originaltitel: Eighty Days Blue
3.       80 Days – Die Farbe der Erfüllung, Erscheinungsdatum: 14.01.2013 Originaltitel: Eighty Days Red


Nachtrag 01.12.2012:
Meine Rezension zu Band 2, Die Farbe der Begierde, findet ihr *hier*