Wie man unter der Glasglocke beim letzten Tanz mit der Herzensstimme einen Duke erobert

Im Januar wollte ich keine Neuzugänge bekommen. Dieser Einstellung bin ich jedoch nur solange treu geblieben, bis mir die ersten tollen kostenlosen Kindle-Ebooks über den Weg gelaufen sind. Dann gab es diesen Monat noch ein verspätetes Weihnachtsgeschenk, einen Überraschungsgewinn und 3 reguläre Neuzugänge und schwuppediwupp  habe ich den SuB doch wieder aufgebaut. Da ich im Januar 8 Bücher gelesen habe, gibt sich das jedoch noch ganz gut die Waage und ich will mich nicht beschweren.


"Die Glasglocke" von Sylvia Plath möchte ich schon seit langem lesen und es steht auch auf der Leseliste der Rory-Gilmore-Challenge. 

Von Julia Quinns Reihe um die Bridgertons habe ich schon viel Gutes gehört. Deswegen habe ich mir den ersten Band der Serie, "Wie erobert man einen Duke?" besorgt um mir ein eigenes Bild von der Serie zu machen.

Auf "Aschenputtels letzter Tanz" wurde ich vor einer ganzen Weile durch eine Rezension aufmerksam. Da ich momentan wieder mehr Thriller lese, durfte es bei mir einziehen. Das Buch ist sehr hübsch und der Buchschnitt ist mit roten Blümchen verziert.

"Up, Down or Sideways" von Mark Sanborn ist ein signiertes Exemplar und kam als verspätetes Weihnachtsgeschenk aus Amerika hier an.

"Herzenstimmen" von Jan-Philipp Sendker ist ebenfalls signiert. Ich habe das Buch bei einem Gewinnspiel bei Hugendubel gewonnen und freue mich sehr darüber. Vor einigen Jahren habe ich den ersten Teil, "Das Herzenhören" gelesen, und war sehr angetan davon. Vielleicht lese ich "Das Herzenhören" auch noch einmal, um dann besser in "Herzenstimmen" reinzukommen.

Kennt jemand von euch eines der Bücher?