Ein neues zu Hause für meine Kochbücher



Wie man anhand meiner letzten Beiträge unschwer erkennen kann, kann ich mich momentan sehr für Kochbücher begeistern. Keine Sorge, ich lese (und rezensiere) auch noch anderes und dieser Blog wird nicht völlig zum Kochbuch-Blog mutieren, aber das Thema wird wohl doch präsenter bleiben als es das in der Vergangenheit gewesen ist. Zu meiner Schande muss ich jedoch gestehen, dass meine Kochbücher bislang recht unkomfortabel gewohnt haben. Bei unserem Einzug haben mein Freund und ich jeweils unsere Kochbücher einfach hoch oben in den Schrank über der Mikrowelle gestellt und das war es dann. Da ich auch nicht täglich auf einen Stuhl klettere um mir die Bücher anzuschauen, standen sie halt still und leise dort vor sich hin. Das hat sich nun geändert. In meinem Bücherregal habe ich solange rumgeräumt, bis ich ein komplettes Regalfach frei hatte und dort sind die Bücher nun eingezogen. Jetzt stehen sie hübsch und vor allem Griffbereit im Regal und kommen zukünftig hoffentlich häufiger zum Einsatz. 

Und ich habe sogar noch Platz für weitere Bücher… :- ))) 


Kommentare:

  1. Sehr hübsch, die Veränderung. Und das, was man erkennen kann, klingt auch ziemlich lecker, hihi. :)

    Ich habe meine Nase in letzter Zeit auch öfter mal in einem Kochbuch vergraben und unsere stehen direkt auf der Arbeitsplatte in der Küche, die hier angenehm groß ist. Nur passende Buchstützen fehlen mir noch - die aktuellen sehen doch eher nach Wohnzimmerbibliothek aus. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spontan fallen mir da als Buchstützen irgendwelche dekorativen Küchenutensilien ein, wie z.B. Gläser mit Nudeln oder Gewürzen.

      Ich hatte meine Kochbücher früher offen auf einem Regal an der Küchenwand. Als Buchstützen habe ich Weinflaschen genommen. Der Nachteil an dieser Lagerung war nur, dass die Bücher den Küchengerüchen und auch dem Fett ausgesetzt waren.

      Löschen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de