"Der Kater, meine Nachbarn und ich" von Maria Ernestam



© btb

Ich wusste ehrlich gesagt gar nicht so genau, was mich zwischen den Buchdeckeln von „Der Kater, meine Nachbarn und ich“ erwarten wird. Der Klappentext ist wenig aussagekräftig. Das Cover und der Titel sprechen mich jedoch voll an.

Maria Ernestam erzählt die Geschichte von Sara und Björn sowie ihrer Katze Mischka. Die Drei ziehen in ein hübsches Haus auf dem Land mit einem großen Garten.  Während Mischka Bekanntschaft mit dem Nachbarskater macht, lernen Sara und Björn dessen Besitzer kennen. Doch im Laufe der Zeit wirken die Nachbarn immer merkwürdiger und man merkt deutlich, dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt.

Der Schreibstil der Autorin hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Sie schreibt locker und leicht. Sehr schön finde ich die Beschreibungen der Umgebung und der Landschaft. Ich hatte gleich ein Bild von dem Haus und dem Garten vor Augen. Auch von den Figuren konnte ich mir gut ein Bild machen, da diese von Maria Ernestam gut dargestellt werden. Die erzählte Geschichte lässt sich somit wirklich gut lesen. Da ich vorher nicht wusste, worauf alles hinausläuft war für mich auch immer ein Spannungsbogen vorhanden.

Das Büchlein beinhaltet mehrere Kohlezeichnungen von Inka Hagen. Mir haben die Zeichnungen gut gefallen und die Idee, dass immer wieder eine Katze durch das Buch läuft finde ich sehr süß. „Der Kater, meine Nachbarn und ich“ umfasst 119 Seiten und ich habe es gemütlich in der Badewanne in einem Rutsch gelesen.  Mich hat das Buch also durchaus gut unterhalten.

Der Kater, die Nachbarn und ich / Maria Ernestam / btb / 2012 / Hardcover / 119 Seiten / ISBN: 978-3442753857 / Preis:  12,99€ / Leseprobe

Kommentare:

  1. Hach, dann hat es doch ein gutes Zuhause gefunden. Das freut mich!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Buch mal auf meine Merkliste bei skoobe gesetzt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du mir deine Anschrift mitteilst, leihe ich es dir gerne aus und schicke es dir zu.

      Löschen
    2. Das ist total lieb von Dir, dieJai, aber ich kann das Buch sofort ausleihen, wenn ich es bei Skoobe lesen möchte, da gibt es keine Wartezeit wie manchmal bei der Onleihe. :)

      Löschen
  3. Maria Ernestam, die übrigens fließend deutsch spricht, wird am 28. November 2013 zu Gast bei den Nordischen Literaturtagen in Hamburg sein.

    AntwortenLöschen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de