[omnomnom] Blaubeer-Muffins




Ich mag Blaubeer-Muffins total gerne und wollte schon seit einer gefühlten Ewigkeit welche backen. Da ich jedoch nirgends Blaubeeren kaufen konnte, blieb es lange bei der Idee. Nun weiß ich jedoch endlich, dass es bei Lidl tiefgekühlte Blaubeeren gibt und den Muffins steht nichts mehr im Wege. Ich habe jetzt zum zweiten Mal welche gebacken. Das Rezept ist schnell, einfach und vegan.

Für 12 Muffins benötigt ihr:

3 Tassen Mehl
¾ Tasse Zucker
½  Tasse Sojamilch
½ Tasse Öl (kein Olivenöl, dies hat einen zu starken Eigengeschmack)
1 Tasse Sprudelwasser
1 Packung Vanillezucker
1 Packung Backpulver
2 EL Sojamehl oder einen anderen Ei-Ersatz für 2 Eier
1 Prise Salz
1 Röhrchen Back-Vanille-Aroma
300 g Blaubeeren (TK)

Ich habe ganz normale Tassen als Maßeinheit genommen. Zuerst vermischt ihr alle trockenen Zutaten miteinander. Dann kommen alle flüssigen Zutaten hinzu. Nun verrührt ihr alles gut miteinander, so dass ein Teig entsteht. Zum Schluss gebt ihr die aufgetauten Blaubeeren sowie den Beerensaft hinzu und rührt beides unter. Nun habt ihr einen dunkellila Teig. 

Der Teig wird dann in Muffinförmchen gefüllt. Danach verschwinden die Muffins für 25 Minuten bei 150°Grad Umluft in den bereits vorgeheizten Backofen.

Guten Appetit :)