[DIY] Lieblingsbilder und schöne Worte zum an die Wand hängen

Auch wenn man Kalender meistens eher gegen Ende des Jahres bastelt, bin ich gerade total im Kalender-Bastelfieber. Mein erster Kalender beinhaltet zwölf meiner liebsten Fotografien und Zitate.

Eigentlich wollte ich einen von diesen Blanko-DIY-Kalendern verwenden, habe aber keinen mehr bekommen und wollte auch nicht extra einen bestellen. Auf der Suche nach einer Alternative bin ich auf die Kostnix-PDF von fotoheft.de aufmerksam geworden. Man lädt sich einfach das Gestaltungsprogramm kostenlos runter und kann Kalender, Fotohefte und andere schöne Dinge gestalten. Im Anschluss kann man seine Arbeit als PDF speichern und selbst ausdrucken oder man lädt die Bilder hoch und gibt die Bestellung bei fotoheft.de auf. Ich habe mich für die Variante zum selbst ausdrucken entschieden.

Die Bedienung des Programms ist sehr einfach und erklärt sich von selbst. Man hat die Möglichkeit, Bilder direkt mit dem Programm zu bearbeiten und Texte hinzuzufügen. Ich habe meine Bilder jedoch vorher schon wie gewohnt bearbeitet und konnte sie einfach in einen Kalender einfügen. Wichtig ist es, darauf zu achten, dass genügend freier Rand auf den Bildern vorhanden ist, damit Texte beim Einfügen in die Kalender-Vorlage nicht abgeschnitten werden.



Ausgedruckt habe ich den Kalender dann auf Fotopapier mit meinem Tintenstrahldrucker. Mit dem Locher habe ich oben zwei Löcher hineingemacht, um ein hübsches Geschenkband durchzuziehen, damit man den Kalender auch aufhängen kann. Und schon ist man fertig. Ich habe den Kalender gleich doppelt ausgedruckt um einen an meine Schwester zu verschenken und einen zu behalten.


Und weil mir das Basteln soviel Spaß gemacht hat, habe ich gleich noch einen Kalender gemacht. Bei diesem Kalender war das Kölsche Grundgesetz die Grundlage:


Mein liebstes Bild dieses Kalenders ist das für den Monat März. Es zeigt das Liebesschloss meiner Eltern an der Hohenzollernbrücke. Sie haben es schon vor einer ganzen Weile dort aufgehängt. Meine Mutter und ich haben es vor einigen Wochen gesucht um zu schauen, ob es noch da ist und auch gefunden. Bei der Menge an Schlössern dort, war das gar nicht so einfach. Zum Glück wusste meine Mutter noch, wo es ungefähr hing und welche Farbe es hatte :) Der Kalender ziert jetzt bei meinen Eltern die Wand.

Das nächste Projekt wird ein Kalender mit Katzenbildern für den Vater meines Liebsten, der ein großer Fan von Amy und Mozart ist. Und die ein oder andere weitere Idee schlummert noch in meinem Hinterkopf :)

Liebste Grüße,
Julia

Kommentare:

  1. Das ist wirklich eine hübsche Idee - und so weit ist das Jahr ja nicht fortgeschritten, dass sich das Januar-Bild nicht mehr lohnen wurde! :)

    Da ich keine eigenen schönen Fotos habe, habe ich mir vor einigen Wochen selbstgeschossene Urlaubsfoto-Postkarten von einer Bekannten gerahmt - die hängen jetzt statt eines Kalenders an der Wand. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das dachte ich mir auch :)

      Urlaubskarten zu rahmen ist auch eine schöne Idee. Erst recht, wenn sie selbstgeschossen sind.
      Ein paar Sachen endlich einzurahmen habe ich auch vor. Die Rahmen hab ich die Tage auch schon gekauft.

      Löschen
    2. Gut Ding will Wochenende haben ;)

      Löschen
  2. Eine sehr schöne Kalenderidee! Und du musst ja einen sensationell guten Drucker haben - mit meinem könnte ich die Ausdrucke vergessen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein ganz einfacher Drucker von Canon, hat im Warehouse-Deal bei Amazon gerade mal 70 Euro gekostet. Für den Preis druckt er wirklich gut, das hätte ich vorher auch nicht gedacht.

      Löschen
  3. Aww, wie schön! Ich finde selbst gebastelte Kalender mit persönlichen Bildern ja immer schöner als gekaufte. Ganz besonders, wenn die Bilder auch noch eine Geschichte haben, wie das Bild mit dem Schloss! Wirklich ein wunderschönes Foto und die Geschichte dazu hat mir gerade das Herz gewärmt. Richtig schön! :)
    Und dass man ein Fan von Amy und Mozart ist, kann ich sehr gut verstehen. ;)

    Ich hatte mal einen Kalender für 2012 für mein Herzblatt gebastelt, da wir damals noch nicht zusammen wohnten. Die Fotos darin waren allerdings nicht so hübsch wie deine - erstens besitze ich kein besonderes Talent zum Fotografieren und zweitens habe ich einen Laserdrucker, der nimmt kein Fotopapier (habe ich einmal ausprobiert - nicht zu empfehlen. :D).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Erfahrung, dass Fotopapier nicht so gut bei Laserdruckern ist, durfte ich auch schon machen. :-) Zum Glück stand das Gerät eh auf der Abschussliste und sollte aussortiert werden weil es etliche Macken hatte. Dadurch bin ich ums saubermachen herum gekommen :)


      Löschen
    2. Verratet ihr mir, was es mit dem Laserdrucker und dem Fotopapier auf sich hat? Oo

      Löschen
    3. In meinem Fall ist das verwendete Fotopapier nicht geeignet für Laserdrucker gewesen. Das Papier konnte die Tinte nicht aufnehmen, weil es zu glatt gewesen ist und die Tinte hat sich dann im Inneren des Druckers verteilt. Schöne Sauerei.

      Löschen
    4. Oh, das klingt wirklich unschön! Nur gut, dass du das nicht wieder beseitigen musstest!

      Ich weiß nicht warum, aber ich hatte mir im ersten Moment eher einen "Plastiktüte auf heißer Herdplatte"-Effekt vorgestellt. (Hab ich auch schon mal ausprobiert, kann ich nicht empfehlen. ;))

      Löschen
    5. Ja, auf jeden Fall. Ich glaube das wieder zu beseitigen ist eine wahre Geduldsprobe.

      Mit Plastiktüte auf heißer Herdplatte kann ich nicht dienen, aber mit Plastikgefrierdose auf heißer Herdplatte. Ist ebenfalls nicht zur Nachahmung geeignet :)

      Löschen
    6. Julia, ich glaube, wir sollten die Küche so langsam meiden! Gefrierdosen, Plastiktüten, kochendes Wasser und Hände, kochende Milch und Füße und ich werfe noch eine abgehobelte Fingerkuppe ins Spiel - das wird auf Dauer zu gefährlich für uns! ;)

      Löschen
    7. Also abgeschnitten oder abgehobelt habe ich mir noch nichts. Zumindest nicht in größerem Umfang :D
      Aber ansonsten stimme ich dir zu. Wir sollten doch mal über die Einstellung von Hauspersonal nachdenken ;-)

      Löschen
    8. Oh ja ... gleich nach dem Lottogewinn!

      Löschen
    9. Den würde ich auch nehmen :) Nur müsste ich dazu erst mal spielen :)

      Löschen
  4. Das ist wirklich super schön geworden.
    Ich muss unbedingt auch mal wieder kreativ werden, aber im Moment fehlt mir dazu die nötige Ruhe und Muße. Ich mag das Foto mit dem Buch und dem Köln-Lesezeichen. :)

    Allerliebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mein liebstes Lesezeichen. Immer wenn ich irgendwo bin, wo es die Lesezeichen geben könnte, versuche ich noch welche aufzutreiben. Aber sie scheinen leider überall ausverkauft zu sein.

      Das mit der nötigen Ruhe und Muße geht mir auch oft so. Die Ideen sind da, die Zeit theoretisch auch, aber mich einfach mal hinzusetzen und zu machen klappt dann auch nicht.

      Allerliebste Grüße zurück :)

      Löschen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de