[DIY] Selbstgemachtes Badesalz

Schon seit einer ganzen Weile schwebte in meinem Kopf der Gedanke an selbstgemachtes Badesalz rum. Nun habe ich mich einfach mal hingesetzt und habe mich an verschiedenen Badesalzen versucht. Es ist wirklich ganz einfach, geht recht schnell und die benötigten Materialien sind einfach und günstig zu besorgen.

Ihr benötigt:

-       Totes Meer Badesalz 1,5 KG
-       Ätherisches Öl nach Wahl
-       Farbpigmente, Lebensmittelfarbe oder Lidschatten
-       Getrocknete Blüten
-       Schraubgläser oder durchsichtige Geschenktütchen
-       zur Verzierung: Serviette oder Stoff, Paketband, schönes Papier, Washi-Tape, Stempel und alles was ihr noch so zum aufhübschen mögt.  

Das Öl, die Farbpigmente und die Blüten habe ich nach Gefühl genommen, weswegen ich hier keine Mengenangabe machen kann. Gerade in Bezug auf die Duftintensität hat ja aber auch jeder eigene Vorlieben. Bei mir darf es aber ruhig intensiv nach dem jeweiligen Öl riechen. Alle Zutaten mischt ihr nun in einer Schüssel gut durch und schon seid ihr fertig.

Ich habe einfach mal ein bisschen ausprobiert und entstanden sind 3 verschiedene Sorten:

Orangenduft und in gelber Lebensmittelfarbe eingefärbtes Badesalz:




Lavendelduft, getrockneten Lavendelblüten und lila Farbpigmente sowie Lavendel- und Vanilleduftöl, mit dunkelgrünem Lidschatten:


Zur Aufbewahrung gibt es verschiedene Möglichkeiten, ich habe mich für Gläser mit Schraubdeckel entschieden. Die finde ich am praktischsten, sowohl von der Handhabe her als auch unter dem Aspekt, dass man sie wieder verwenden kann.

Theoretisch seid ihr nun schon fertig und könnt euer Bad genießen. Das Badesalz gibt man zum einlaufenden Badewasser, wo es sich dann auflöst. Wer keine Lust auf die getrockneten Blüten hat, gibt das Badesalz einfach in einen Teefilter. So löst sich das Salz im Wasser ebenfalls auf, der Filter hält die Blüten aber beisammen.

Da alles etwas hübscher aussieht, wenn man es dekoriert, haben meine Gläser noch ein Hütchen aus Serviette bekommen, welches ich mit Paketband festgebunden habe. Ein Glas hat zudem auch noch einen Kragen aus Washi-Tape bekommen. Für die Etiketten habe ich buntes Papier genommen, entsprechend beschriftet und dann mit Kontaktkleber auf das Glas geklebt.  Gestaltungsmöglichkeiten gibt es zu Genüge, weswegen bei mir auch alle 3 Gläser anders aussehen.





Das selbstgemachte Badesalz eignet sich natürlich auch super als kleines Geschenk. Es ist schnell und einfach gemacht, sieht hübsch aus, riecht gut und wurde mit Liebe gemacht - was will man mehr ;) 

Kommentare:

  1. Oh, das klingt toll. Vielleicht wär das ja mal ein passendes Ostermitbringsel für dieses Jahr ...
    Danke für die Anleitung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Ostern werde ich auch noch die ein oder andere Portion machen :)

      Löschen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de