"Und plötzlich ist alles anders" - Zeitzeugen des Mauerfalls gesucht!


Ihr Lieben,

auch wenn es momentan aus persönlichen Gründen hier etwas ruhiger ist, hoffe ich doch, dass viele von euch diesen Beitrag lesen, denn für meine Schwester, Anja, suche ich eure Unterstützung. Sie besucht ein Berufskolleg hier in Köln.

Im Rahmen einer Kunst- und Kulturwoche mit dem Motto "Und plötzlich ist alles anders" sucht meine Schwester Zeitzeugen, die bereit sind, ein kurzes Statement darüber, was sich für sie mit dem Fall der Mauer geändert hat, abzugeben. Alle Statements werden gesammelt und dann auf ein nachgebautes Mauerstück geschrieben.

Ihr wollt mitmachen? Super!

Bitte hinterlasst hier im Blog einen Kommentar mit einem kurzen Statement darüber, was sich für euch mit dem Fall der Mauer geändert hat bzw. was plötzlich ganz anders war. Bitte gebt dazu euren Vornamen, euer damaliges Alter sowie euren damaligen Wohnort an. Wer ein Bild beifügen möchte, kann mir dieses gerne per Email mit einer Kopie eures Kommentars (damit ich eurem Kommentar das Bild auch zuordnen kann) an diejai[at]ymail[.]com senden.

Wir freuen uns über jede Teilnahme! Und wenn ihr jemanden kennt, der zu diesem Thema etwas zu sagen hat, freuen wir uns, wenn ihr den Link zu diesem Aufruf an diese Person weiterleitet oder den Link retweetet oder teilt :)

Liebste Grüße,
Anja und Julia

Kommentare:

  1. Sven, damals 9 und bei München:

    Meine Großeltern lebten damals in der DDR. Meine Eltern wollten mit uns Kindern nie in den Osten fahren, weswegen ich meine Großeltern nicht persönlich kannte. Nach dem Fall der Mauer konnte ich Oma und Opi endlich persönlich kennenlernen und hatte auf einmal wie die anderen Kinder auch richtige Großeltern. Das war sehr schön und auch mein Vati war sehr glücklich seine Eltern wieder zu haben.

    AntwortenLöschen
  2. Und plötzlich war ich frei und durfte meine Liebe (bin Homosexuell) ohne Angst ausleben.
    Günther. 38. Ehrenfriedersdorf.

    AntwortenLöschen
  3. Am schönsten war es, plötzlich zu wissen, in der Zukunft Reisen zu können.
    Viele Grüße von Babsi damals aus Sachsen, jetzt Hamburg, damals 23.

    AntwortenLöschen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de