[HOMETOWN EXPLORATION] Flora Köln


Fernweh ist – mal mehr, mal weniger stark ausgeprägt – einer meiner ständigen Begleiter. Ich liebe es einfach, neue Orte zu entdecken und an Orten zu sein, an denen ich noch nie zu vor gewesen bin. Ich mag es auch, mich einfach treiben zu lassen und zu schauen, wo ich rauskomme. Auf diese Art kann man eine fremde Stadt gut kennenlernen. Ich brauche es auch, dieses sich treiben lassen und neues zu entdecken, sonst fühle ich mich unausgeglichen. Gleichzeitig liebe ich Köln und auch wenn ich hier schon vieles kenne, kenne ich noch lange nicht alles und habe noch viel zu entdecken.




Warum nun also in die Ferne schweifen um neue Orte zu entdecken, wenn ich doch in einer so tollen Stadt wie Köln lebe? Hab ich mich auch gefragt! Deswegen habe ich mir vorgenommen, (mindestens) ein mal im Monat hier in Köln einen Ort zu entdecken, den ich noch nicht kenne.

Nachdem ich diesen Vorsatz gefasst habe, habe ich ihn auch direkt umgesetzt, indem ich letzten Sonntag, in der Flora gewesen bin. Da war ich bislang tatsächlich noch nicht und es war längst überfällig, daran etwas zu ändern.

Flora
Die Flora ist der botanische Garten von Köln und liegt gleich neben dem Zoo zwischen dem Stadtteil Riehl und dem Rhein.  Das Gelände ist etwa 11 Hektar groß und beherbergt an die 10 000 verschiedenen Pflanzenarten. Kernpunkt bildet die Flora, welche für Veranstaltungen genutzt, jedoch momentan saniert wird. Die Flora ist von 8.00 Uhr bis zum Einsatz der Dämmerung geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Flora 
Wir haben die Flora über einen kleinen Seiteneingang betreten. Bereits nach wenigen Schritten wurde es merklich ruhiger, der Lärm der Stadt blieb zurück und süßlicher Blütenduft lag in der Luft. Grün soweit das Auge reichte, lediglich unterbrochen von bunten Blüten. Dazu gab es strahlenden Sonnenschein und blauen Himmel. Paradiesisch!


Calla
Wir sind in Ruhe die Wege entlang gewandert, haben viel Zeit damit verbracht, Frösche und Libellen zu beobachten, waren in den Gewächshäusern und konnten vor lauter Natur um uns herum völlig vergessen, eigentlich inmitten einer Großstadt gewesen zu sein.


Froschkönig
Mir hat die Flora sehr gut gefallen und ich bedauere es fast schon ein wenig, diesen tollen Ort erst jetzt entdeckt zu haben.




Zukünftig werde ich immer am letzten Sonntag im Monat einen in Köln neu entdeckten Ort in der Rubrik [HOMETOWN EXPLORATION] vorstellen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr Lust habt, mitzumachen und im Juni auch in eurem Heimatort auf Entdeckungstour geht. Veröffentlicht wird der Beitrag dann am jeweils letzten Sonntag im Monat, also das nächste mal am 29. Juni. Den Link zu eurem Beitrag könnt ihr dann in meinem entsprechenden Beitrag als Kommentar hinterlassen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir so eine schöne Sammlung an tollen, sehenswerten Orten zusammen bekämen! Die Grafik darf natürlich gerne mitgenommen werden. Ein Link zur Aktion hier ist keine Pflicht, würde mich aber erfreuen.

Kommentare:

  1. Ich liebe botanische Gärten! Wir waren vor einem Jahr hier in Berlin im botanischen Garten und es ist einfach toll, mitten in der Großstadt mal ein bisschen Natur genießen zu können, die Stadt und den ganzen Trubel für ein paar Stunden auszublenden ... Und du hast wie immer wunderschöne Fotos mitgebracht! Allein deshalb freue ich mich jetzt schon über deine neue Rubrik. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte :)
      In Berlin war ich noch nicht im botanischen Garten, steht aber seit ich mal drüber geschrieben habe, auf meiner to-do-Liste :) Du hast Recht, es ist toll mitten in der Großstadt Natur genießen zu können. Deswegen mag ich auch die ganzen Grünflächen hier in Köln sehr gerne.

      Löschen
  2. Die Flora ist wirklich toll und du scheinst ja die perfekte Jahreszeit gefunden zu haben. Ich kann noch das Brühler Schloss und die Groover Halbinsel (mit dem Auenwald in der Nähe) empfehlen. Das sind auch so kölner Orte, die man mal gesehen haben sollte. :)

    Die Fotos sind wirklich toll geworden, da schließ ich mich Moena an. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Groov kenne ich, das ist wirklich schön da. Da war ich früher öfters, als ich häufiger in Porz war. Das Brühler Schloss kenne ich von außen und vom vorbei gehen, war aber noch nie bewusst da. Du hast mal davon geschwärmt, ich glaube auf deinem Blog kurz bevor zu umgezogen bist, und seitdem hab ich das im Hinterkopf, dass ich da auch mal hinfahren könnte. Wobei ich Brühl nicht zu Köln zählen würde :D

      Löschen
    2. Ne, das stimmt. Brühl ist selbstverständlich nicht Köln, aber eben so dicht bei, dass man sich in Ehrenfeld nur mal für ein paar Minuten in den Zug setzen muss. *seufz* Da überkommt mich das Köln-Weh!

      Löschen
    3. Das mit dem Zug stimmt :)

      Zum Köln-Weh fällt mir gerade das hier ein, ich finde den Text so wahr.
      http://www.youtube.com/watch?v=Sy6OFzAbbto

      Löschen
  3. Wirklich sehr schöne Fotos! Man sieht richtig, was für eine kleine Oase inmitten der Stadt die Flora ist. Ich wünsche dir bei deinen weiteren Entdeckungen viel Spaß und freu mich schon auf weitere Kölner Eindrücke! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Oase ist sie wirklich :)
      Dankeschön, das freut mich zu hören. Ich überlege gerade, was als nächstes ansteht :)

      Löschen
  4. Danke schön....
    mit diesem Post tust du bei mir wieder schöne erinnerungen hoch. <3
    Ich habe Karneval eine ganze Weile immer in der Flora verbracht, weil meine Mutter da arbeitete.
    Dies war eine tolle Zeit und manchmal vermisste ich es auch wirklich.
    Vielen dank für diesen wunderschönen Post.
    LG - http://twoforbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte!

      Da hast du ja wirklich schöne Erinnerungen an die Flora. Ich verstehe gut, dass das manchmal fehlt, das geht mir auch mit manchen (Kindheits-) Erinnerungen so :)

      Löschen
  5. Hallo,
    das ist eine wirklich tolle Idee und ich glaube, ich schaue öfter bei dir vorbei. Ich bin letzten August umgezogen und nehme mir auch so oft vor, meine neue Heimatstadt endlich mal genauer zu erkunden. Deine Fotos sind wirklich schön geworden und machen Lust drauf, auch mal nach Köln zu fahren ;-)
    Liebe Grüße

    Ponine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich immer über neue Leser - also herzlich Willkommen hier :)

      Dieser Satz könnte Spuren von Lokalpatriotismus enthalten:
      Köln ist toll und neben der Flora gibt es hier schöne andere Dinge, so dass sich ein Trip nach Köln immer lohnt :)

      Löschen
  6. WOW!
    Da würde ich ja auch gerne einmal hin gehen! ;)

    Ich würde an sich gerne mitmachen, aber überlege gerade, was ich bei mir noch nicht kenne...


    Eigentlich müsste ich die SEHENSWERTEN Sachen in Kassel schon alle gesehen haben, denn ich hatte vor ein paar Jahren mal den ähnlichen Gedanken und habe umso mehr alles durchstöbert ;)

    Aber ich bin gespannt, was da noch für Explorations folgen! :)

    Ein schönes Wochenende,
    Charlousie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss gestehen, in Kassel fällt mir spontan keine einzige Sehenswürdigkeit ein. Damit möchte ich aber nicht unterstellen, dass es keine gibt, ich kenne sie nur nicht. Was gibt es bei euch denn so sehenswertes?

      Ich bin auch schon auf die zukünftigen Entdeckungen gespannt :)

      Danke und dir auch ein schönes, sonniges Wochenende :)

      Löschen
    2. Wundervoll bebildert. Meine Kamera macht auch wundervolle Außenaufnahmen. Leider scheitert es an Innenaufnahmen, da fehlt irgendwie immer die Farbe und ärgert mich oft maßlos.
      Wünsche dir einen tollen sonnigen Tag
      GLG,
      Mel

      Löschen
    3. Das mit der Kamera und dem Licht kenne ich von meiner alten Kamera. Ich fand das auch immer schade. Mit meiner neuen ist das zum Glück besser, wobei ich trotzdem gerne auf eine digitale Spiegelreflexkamera umsteigen möchte.

      Danke und dir auch einen schönen Tag :)

      Löschen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de