[Montagsfrage] Autor oder Autorin? Von wem lest ihr mehr Bücher?

Neue Woche, neuer Tag, neue Montagsfrage von Nina auf libromanie.


Autor oder Autorin? Von wem lest ihr mehr Bücher? 

Ich lese mehr Bücher von weiblichen Autorinnen. Eine bewusste Entscheidung ist es jedoch nicht. Ich kaufe Bücher nach unterschiedlichen Kriterien, nicht danach ob es nun von einem Mann oder einer Frau geschrieben worden ist.

Früher habe ich viel weniger Bücher von Autoren gelesen als heute, so dass das Verhältnis zwischen Mann : Frau heute etwas ausgeglichener ist. Ich denke dies liegt daran, dass sich mein Geschmack im Vergleich zu früher verändert hat und ich lese, was mich interessiert, aber nicht auf ein Genre fixiert bin.

Die Spiegel-Bestsellerliste wird übrigens gerade auf den ersten drei Plätzen von Männern (Jan Weiler, Martin Walker und Frank Schätzing) angeführt, auf Platz 4 kommt eine Frau und die Plätze 5, 8 und 10 gehen dann wieder an die Herren.

Wie sieht es in euren Buchregalen aus?

Kommentare:

  1. Puh, bunt gemischt. Wirklich gegeneinander aufrechnen könnte ich es nicht - aber ich denke, es hält sich in etwa die Waage. Viele Fantasy/SciFi-Autoren sind nunmal eher Männer, zumindest wenn man nicht unbedingt auf Romantasy steht ;) und Krimis sind in meinem Regal eher von Autorinnen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, in manchen Genres schreiben wirklich mehr Autoren eines Geschlechts. Oder fast nur, mir würde z.B. kein männlicher Chick-Lit Autor einfallen. Wobei ich mich mit dem Genre jetzt auch nicht so richtig gut auskenne.

      Löschen
  2. Bei mir überwiegen die männlichen Autoren, wird aber bestimmt auch am Genre liegen, bzw. am Thema. Auch wenn es inzwischen viele KrimiautorINNEN gibt, fällt bei mir der Großteil der Bücher männlichen Autoren zu. :D

    Liebe Grüße, WortGestalt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub auch, dass es am Genre liegt. Bei mir ist es ziemlich ausgeglichen, fast 50/50, aber es ist schon auffällig, dass die Jugendbücher, die ich lese, mehrheitlich von Frauen geschrieben wurden, und bei Fantasy und Thriller die männlichen Autoren überwiegen.

      Löschen
    2. @WortGestalt:
      Früher habe ich sehr viele Krimis und Thriller gelesen und habe dort auch mehr Autoren als Autorinnen gelesen. Wobei ich vom Gefühl her auch den Eindruck habe, als würden in den letzten 10 Jahren mehr Frauen Thriller schreiben als früher. Damit kann ich mich allerdings auch täuschen, ist nur so ein Bauchgefühl.

      @Tine:
      Bei den Jugendbüchern lese ich ebenfalls mehr Bücher von Frauen als von Männern, wobei ich auch in diesem Genre nicht sagen könnte, warum das so ist.

      Löschen
    3. So vom Bauchgefühl würde ich auch fast sagen, dass in den letzten 10 Jahren die weiblichen Thriller-/Krimiautorinnen zugenommen haben. Ist aber auch nur mein subjektiver Eindruck, vielleicht wurde das früher nur nicht so intensiv beworben oder der Zeitgeist, was weiß man schon! ;)

      Löschen
    4. Stimmt, es ist nicht ganz so leicht nachzuvollziehen. Aber wenn wir beide dieses Bauchgefühl haben, ist vielleicht doch etwas dran :)

      Löschen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de