Bloggerlatschen: Birkenstock Gizeh

In den letzten Wochen und Monaten war ein Trend auf Modeblogs, Instagram aber auch draußen auf der Straße nicht mehr zu übersehen: Birkenstocks sind wieder salonfähig geworden. Gleichzeitig machte in meiner Nachbarschaft ein Birkenstock Outlet Store auf und ich laufe mindestens zwei mal am Tag an den großen Schaufenstern des Ladens vorbei. Und langsam aber sicher verspürte ich den Wunsch, mir auch welche zu kaufen. Habe ich mich erst selbst noch ein wenig belächelt, gefiel mir der Gedanke an bequeme und gesunde Schuhe nach einer Weile jedoch richtig gut und ich surfte immer wieder durchs Internet um zu schauen, welche Modelle mir gefallen.

Schwarze Gizeh sollten es dann werden, kaufen wollte ich jedoch lokal. Zum einen natürlich, um die Schuhe anprobieren zu können, zum anderen fände ich es irgendwie schwachsinnig etwas online zu bestellen was ich 2 Häuser weiter direkt kaufen kann. Die Auswahl im Birkenstock Outlet Store Köln ist gut, auch in großen Größen gab es viele verschiedene Modelle und Farben.


Die Eingewöhnungszeit war ein wenig schmerzhaft und ich habe mir mehrfach Blasen gelaufen. Vor allem der Zehensteg war zu Anfang sehr hart und unflexibel. Zum Glück habe ich vor dem Kauf mehrfach gelesen, dass man die Gizehs erst eine Weile einlaufen muss, weswegen ich durchgehalten habe. Ohne diese Info hätte ich das Experiment Birkenstock wohl sehr schnell als beendet erklärt. Nach etwa 10 Tagen war das Einlaufen aber überstanden und seit dem liebe ich meine Birkis. Sie sind unfassbar bequem, auch auf langen Strecken und ich bin froh, sie zu haben.

Inzwischen liebäugele ich mit dem nächsten Paar Birkenstock. Und dem übernächsten, denn für den Herbst und Winter sind die Gizehs doch eher ungeeignet. Aber im Schaufenster des Outlet Stores habe ich schon schönen Ersatz erspäht, denn von Birkenstock gibt es nicht nur Schlappen, sondern auch schöne Schuhe.