#bookupDe im Buchladen Neusser Straße und Nebenan in Köln-Nippes

Gestern habe ich hier in Köln an meinem ersten #bookupDe teilgenommen. Bei einem bookup treffen sich buchbegeisterte Menschen an einem buchigen Ort wie einer Buchhandlung und twittern darüber. Soweit die Kurzfassung. Viel schöner und ausführlicher hat Stefanie Leo, die Frau mit der Idee zum bookup, hier beschrieben was ein bookup ist.

Das erste bookup in Köln fand im Buchladen Neusser Straße in Köln-Nippes statt. Ich kannte den Buchladen zwar vom Namen her, bin vorher aber noch nie da gewesen, weil ich eigentlich nie in Nippes bin. Von außen machte der Laden einen kleinen Eindruck, ist von innen jedoch wesentlich größer. Direkt nach dem Betreten ist man umgeben von Büchern. Und zwar nur von Büchern, non-books gibt es nämlich nebenan.

Bücher über Bücher




Gegen 16 Uhr trudelten rund 20 Buchmenschen im Buchladen ein. Dorothee Junck, Geschäftsführerin des Ladens, begrüßte uns herzlich und erzählte anschließend über den Laden. Dabei konnte man nicht nur ihre Begeisterung für Bücher, sondern auch für Nippes und den lokalen Einzelhandel spüren. Die Initiative BUY LOCAL unterstützt der Buchladen genauso wie den Blauen Abend und ähnliche Veranstaltungen.

Dass der lokale Buchhandel sich nicht vor den großen Filialisten und Onlinehändlern zu verstecken braucht, zeigt der Buchladen Neusser Straße ebenfalls. Man findet den Buchladen mit gut gepflegten und aktiven Accounts auf Twitter und Facebook. Alle Bücher kann man über den Laden, die Homepage oder auch per App bestellen und an drei Abholorten in Nippes auch nach Ladenschluss noch abholen. Und über Neuigkeiten kann man sich bequem per Newsletter informieren lassen.

Veedelliebe
Im Buchladen selbst gibt es eine wirklich schöne Auswahl an Büchern. Ich habe sowohl bekannte Titel als auch unbekanntere Schätze gesehen und fand die Mischung sehr schön. Besonders toll fand ich den Tisch mit den "Lieblingsbüchern". Hier wurden einige Bücher vorgestellt, die mir auch gefallen haben, weswegen viele der anderen vorgestellten Bücher nun einen Platz auf meiner Wunschliste haben.

Toll war auch die Beratung von Markus, einem der Buchhändler des Buchladens. Bei ihm, aber auch bei seinen Kollegen, merkte man dass Bücher nicht nur verkauft, sondern auch gelesen und geliebt werden. Wirklich toll und viel, viel schöner als wenn im Onlineshop irgendein Programm auf Grund meines Klickverhaltens berechnet, was mir noch so gefallen könnte.

Nebenan
Direkt nebenan, im Nebenan, einem weiteren Laden, geht es weiter. Hier gibt es Bücher sowie die dazu passenden non-book Artikel, Kalender, Postkarten, Notizbücher und lauter schöne Dinge. Zudem ist hier Platz für Veranstaltungen wie Lesungen für bis zu 180 Menschen. Leckere Crepes gibt es hier zudem auch. noch. Auch das Nebenan ist von innen größer, als es von außen scheint. Während im ersten Moment alles nach sehr viel aussieht, erkennt man im zweiten Moment, dass hier alles ein System hat, alles durchdacht ist und gut zusammenpasst. Es hat Spaß gemacht, sich durch all die schönen Dinge zu stöbern. Auf der Suche nach einem schönen Geschenk wird man hier ganz sicher fündig.


Es hat viel Spaß gemacht, zusammen mit anderen buchbegeisterten Menschen durch den Laden zu stöbern, Gesichter hinter Twitteraccounts kennenzulernen und sich über Bücher auszutauschen. Ich freue mich schon auf das nächste bookup in meiner Nähe und im Buchladen bin ich auch nicht zum letzten Mal gewesen.

Mehr zum gestrigen bookupDe findet ihr auch in Stefanies Storyfy.
Aufkleberliebe | Ich glaube, ich brauche diese Tasche | Ein Wunschlistenbuch durfte mit nach Hause (Was bleibt, wenn du gehst von Amy Silver)


Kommentare:

  1. Schön, dass du durch solche Aktionen in eine Buchhandlung gelockt wirst, die du sonst nicht erkundet hättest. Und dann war es auch noch ein schönes Erlebnis mit netten Menschen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das dachte ich auch. Ohne das #bookupDe hätte es mich dort so schnell nicht hin verschlagen. Deswegen finde ich die Idee dazu wirklich toll. Solche Veranstaltungen gibt es auch deutschlandweit und nicht nur
      in Köln :-)

      Löschen
  2. hey :)

    Nach "Nebenan" habe ich es ja leider schon gar nicht mehr geschafft, aber vll werde ich irgendwann noch einmal mitmehr Zeit im Gepäck den Buchladen aufsuchen :))

    liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Wiederbesuch habe ich auch vor. Denn auch wenn ich länger da war, habe ich auch nicht alles gesehen. Dafür war zu viel drumherum :-) Aber schön, dass du die weite Reise auf dich genommen hast - das motiviert irgendwie, selbst auch mal weiter zu fahren :-)

      Löschen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de