"Religion ist, wenn man trotzdem stirbt. Ein Handbuch für Humor im Himmel" von Jürgen Becker


Dieses dünne Büchlein habe ich vor einigen Monaten zufällig im offenen Bücherschrank entdeckt. Da ich Jürgen Becker mag und das Thema interessant fand, habe ich es mitgenommen. Und auch wenn das Buch schon ein wenig älter ist, hat es gerade auch nach den aktuellen Anschlägen nicht an Aktualität verloren.


Auf 174 Seiten widmet sich der Kabarettist Jürgen Becker ganz den Religionen und erklärt wie sie entstanden sind und sich verbreitet haben. Er geht auch auf die Evolution und ihre Geschichte ein, deckt Widersprüche auf und erklärt, was Goethe mit all dem zu tun hatte. Das Buch ist also durchaus informativ und ich habe beim Lesen das ein oder andere gelernt.

Das Ganze geschieht in der für Jürgen Becker typischen, humorvollen Art und Weise.  Ich musste beim Lesen ständig lachen und schmunzeln. Religion ist ein heikles Thema, doch dem Autor gelingt es mit einem Zwinkern darüber zu schreiben, ohne auf böse Art und Weise nach Religionen, Göttern oder Gläubigen zu treten.

Becker bezieht sich immer wieder auf das Rheinland, was mir als Kölnerin gut gefallen hat. Aber auch als Nicht-Rheinländer*in kann man das Buch gut lesen, denn im Mittelpunkt steht ja ein anderes Thema.

"Religion ist, wenn man trotzdem stirbt" hat mir vergnügliche Lesemomente bereitet. Jürgen Becker zeigt, dass man auch auf humorvolle Art Wissen verbreiten kann, selbst wenn es ein meist eher trockenes Thema wie Religion ist.

"Doch Religion ohne Humor ist vor allem eines: gefährlich!"  
(Quelle: Vorwort, KiWi Verlag) 

Religion ist, wenn man trotzdem stirbt. Ein Handbuch für Humor im Himmel | Jürgen Becker | KiWi Verlag | 2008 | Taschenbuch | 174 Seiten | ISBN: 978-3462040579 | Preis: 7,99€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de