"Der große Trip: Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst" von Cheryl Strayed


Nach dem Tod ihrer Mutter, dem Verlust ihrer Familie und der Trennung von ihrem Mann steht Cheryl Strayed mit 26 Jahren vor dem Nichts. Zufällig fällt ihr ein Buch über den Pacific Crest Trail in die Hand. Aus einer Idee wird ein Plan und so macht sich Cheryl auf den mehr als tausend Meilen langen Weg durch den Westen der USA. Ihr Rucksack namens Monster ist zu schwer und ihre Wanderstiefel sind zu klein. Wandererfahrung hat Cheryl keine, dafür jede Menge Willensstärke und Mut. Der Trail verlangt ihr körperlich und seelisch alles ab, bringt sie an ihre Grenzen und weit darüber hinaus.


"Ich liebe dieses Buch" macht zwar keine Rezension aus, sagt aber eigentlich alles aus. Cheryl Strayed hat mich mit "Der große Trip" auf eine Art und Weise getroffen, wie es noch keinem Autor zuvor gelungen ist. Sie schreibt sehr gefühlvoll und emotional, aber auch inspirierend und Mut machend. Ihre Sprache ist dabei einfach und direkt und lässt sich gut lesen. Das Buch ist voller kluger Worte und Weisheiten, die zu Herzen gehen und nachdenklich machen.

Cheryl ist einfach unglaublich und ich habe größten Respekt vor ihr. Sie hat sich mit ihren Ängsten, physischen und psychischen Schmerzen, ihrer Unerfahrenheit beim Wandern durch die Wildnis und der Trauer um ihre Mutter auseinander gesetzt und hat nie aufgegeben.

Ich habe beim Lesen viel über das Wandern gelernt und die Autorin hat eine ganz große Sehnsucht in mir entfacht auch Wandern zu gehen. Natürlich wird es bei mir nicht gleich so ein großes Abenteuer, aber auch hier gibt es schöne Wege.

Auch die Beschreibungen des Pacific Crest Trails haben mir ausgesprochen gut gefallen. Die Landschaft ist sehr vielfältig und Cheryl Strayed gelingt es gut, all diese Eindrücke einzufangen und festzuhalten. Schon während des Lesens habe ich mir im Internet Bilder und Videos von den Streckenabschnitten, auf welchen Cheryl im Buch gerade gewandert ist, angeschaut. Dieses Video bietet einen tollen Eindruck von der unterschiedlichen Natur entlang des PCT. Es zeigt auch, dass eine solche Wanderung inkl. Gepäck kein Sonntagsspaziergang ist:



Ich wurde zufällig durch die Onleihe auf das Buch aufmerksam und habe erst später mitbekommen, dass das Buch gerade sehr beliebt ist. Diesen Hype verstehe ich jedoch gut! Ich habe das Buch als Ebook angefangen zu lesen und mir dann das Taschenbuch gekauft, denn dieses Buch brauche ich einfach zum anfassen. Das Buch wurde mit Reese Witherspoon als Cheryl verfilmt und läuft momentan im Kino. Ich habe den Film noch nicht gesehen, habe es jedoch noch vor.

Mir hat das Buch sehr viel gegeben und ich kann eigentlich gar nicht richtig in Worte fassen, wie toll es ist. Ich würde das Buch am liebsten direkt noch einmal zum ersten Mal lesen und werde es deswegen nochmal auf Englisch lesen. Wen das Thema anspricht, dem kann ich nun nur noch sagen "Lies dieses Buch!".

Der große Trip: Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst | Cheryl Strayed | Goldmann Verlag | 2014 | Taschenbuch | 448 Seiten | ISBN: 978-3442158126 | Preis: 9,99€

Kommentare:

  1. Ich liebe solche Bücher, die einen Neugierig machen und dazu bringen nebenbei noch weiter zu recherchieren :)
    Ich freu mich auf jeden Fall schon sehr auf dieses Leseerlebnis, das Buch steht schon im Regal bereit. Und den Film möchte ich mir anschließend auch unbedingt anschauen.

    Viele Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag solche Bücher auch sehr. So ein Leseerlebnis klingt einfach ganz anders nach. Und es zeigt wieder einmal, welche Macht das geschriebene Wort hat finde ich.

      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen!

      Löschen
  2. ...und jetzt frag ich mich natürlich wieso "neugierig" oben groß geschrieben ist :D

    AntwortenLöschen
  3. Toll! Gut, dass ich bald Geburtstag habe, das wird garantiert auf meiner Wunschliste stehen! :)

    Danke für's Vorstellen, ich hatte von dem Buch und dem Film nämlich noch nichts gehört.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das passt ja wirklich gut. Viel Spaß beim lesen und ich bin gespannt auf deine Meinung dazu!

      Löschen
  4. Ich muss gestehen, so langsam werde ich wirklich neugierig auf das Buch (dummerweise hat die Bibliothek es nicht ;) ).

    AntwortenLöschen
  5. Es war mal so eine Buchvorstellung über genau dieses Buch. Es machte mich so neugierig, dass ich sofort bei der digitalen Bibliothek nachguckte - und taadaaaa - sie hatten es. Ich habs sofort ausgeliehen, weil es hiess, das diese Buch im Moment sehr beliebt ist (wo hab ich das nur wieder gelesen?)

    Nun gut, ich hab das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen. Eine tolle Geschichte. Eine eindrückliche Wanderung. Manchmal konnte ich Cheryl nicht verstehen, das lag wohl auch daran, dass ich eine andere Lebenserfahrung habe als sie. Aber aus Cheryls Sicht war alles stimmig. Ich habe mit Cheryl mitgelitten, mich gefreut... und als ich fertig war, habe ich meine Wanderschuhe weggeschmissen! (Ok, sie warten noch auf neue Besitzer, aber ich werde nicht mehr mit denen Wandern gehen, die sind mir nämlich zu klein. Ich kann eine Stunde laufen und dann will ich heulend nach Hause rennen, wenn ich dann noch rennen könnte. Bis anhin hat es mich immer gereut die Schuhe weg zu geben, weil sie teuer waren und kaum abgelaufen waren, aber jetzt.... Danke Cheryl. Und danke Julia, dass du eine so eine begeisterte Rezension geschrieben hast.

    Als nächstes werde ich dann neue Wanderschuhe kaufen und mich in die Berge begehen. Und das Buch werde ich sehr wahrscheinlich auch noch als echtes Buch kaufen. :-)

    Ach ja, das Sonntaggeplauder auf Lesemomente hat mich wieder hierher gebracht. Nun weiss ich, dass ich die Empfehlung für dieses Buch von hier kam ;-)

    AntwortenLöschen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de