"Die Falle" von Melanie Raabe


Linda ist 38 und eine erfolgreiche Autorin. Vor 11 Jahren hat sie ihre Schwester tot aufgefunden und konnte den Mörder flüchten sehen. Seitdem hat sie ihr Haus nicht mehr verlassen. Sie lebt völlig zurückgezogen und von Erinnerungen an jene Nacht gequält. Doch ihre vermeintlich sichere Blase bekommt einen Riss, als sie das Gesicht des Mörders, welcher nie geschnappt wurde, zufällig im Fernsehen sieht. Linda möchte den Mörder endlich überführen und beschließt, ihn in die Falle zu locken.


Melanie Raabes Schreibstil hat mich sofort in den Bann der Geschichte gezogen. Die Geschichte beginnt mit leisen Worten, die dennoch von starker Intensität sind. Die Autorin jongliert und spielt mit Worten auf eine Art und Weise, wie ich sie bislang bei keinem anderen Autor erlebt habe. Sie schreibt mal schnell, mal langsam und schafft dadurch eine sehr lebendige Atmosphäre.

Die Geschichte selbst ist sehr spannend. Die Autorin spielt gekonnt mit der Unwissenheit der Leser und erzeugt dadurch nur noch mehr Spannung. Das Buch war zu keiner Stelle vorhersehbar und immer wenn ich dachte, auf der richtigen Spur zu sein, zeigt Melanie Raabe wieder einen neuen Weg auf.

Das Buch lebt aber auch von seinen Figuren, welche unheimlich charismatisch sind. Ich mochte Linda gerne. Linda durchläuft eine interessante Entwicklung, welche glaubwürdig dargestellt wird. Auch die Figur des vermeintlichen Mörders ist hervorragend gezeichnet.

Mit "Die Falle" hat Melanie Raabe einen hervorragenden Thriller geschrieben, welcher atmosphärisch sehr dicht ist, grandios ausgearbeitete Figuren hat und eine spannende Geschichte erzählt. Das Buch ist absolut lesenswert und ich werde es sicherlich ein zweites Mal lesen, weil ich glaube, dass man im zweiten Durchlauf noch weitere Zwischentöne wahrnimmt.

Die Falle | Melanie Raabe | btb | 2015 | Hardcover | 352 Seiten | ISBN: 978-3442754915 | Preis: 19,99 €

Kommentare:

  1. Ich achte ja sonst nie so auf Neuerscheinungen, aber das Buch ist schon seit Längerem auf meiner Wunschliste.
    Nach Deiner Rezension muß ich mir gleich wieder auf die Finger hauen, es nicht gleich zu kaufen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kauf es ruhig, es ist bestimmt kein Fehlkauf ;-)

      Löschen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de