Projekt bepflanzter Balkon | Woche 1

In der letzten Woche habe ich bestimmt drei mal am Tag nach meinen Blümchen geschaut und habe auch immer geguckt, ob irgendwo etwas wächst. In den meisten Kästen sieht man noch keine Regung, das dauert einfach noch ein paar Tage. Die Wildblumen wachsen aber schon und auch die Kresse ist schon ordentlich gewachsen. Der erste kleine Erfolg ist also schon da ;-)

Erdbeerblüte
In den letzten Tagen habe ich noch ein bisschen was eingekauft, damit der Balkon noch etwas grüner wird.


Am Sonntag bin ich auf einem Blumenmarkt am Kölner Tanzbrunnen gewesen und habe das ein oder andere Pflanzentöpfchen gekauft. Eingezogen sind zwei Tomatenpflanzen der Sorte Humboldtii. Das sind kleine Wildtomaten, die laut dem Verkäufer sehr gut für Anfänger geeignet sind, da sie robust sein sollen. Ein Topf Rosmarin, weil ich sehr gerne mit frischem Rosmarin koche. Der Koriander durfte aus dem gleichen Grund einziehen. Ich liebe frischen Koriander! Und eine grüne Zucchini-Pflanze durfte auch mit einziehen.

Humboldtii Wildtomate
Am Montag habe ich noch ein Tütchen Pfefferminzsamen gekauft, weil in meinem Pfefferminz-Topf noch etwas Platz war. Und Kamillesamen habe ich auch gekauft. Kamille sieht hübsch aus und hat ja auch einige schöne Anwendungsmöglichkeiten. Ausgesät sind die Samen, aber es dauert noch etwas, bis man etwas sieht.

Am Mittwoch wollte ich im Baumarkt eigentlich nur ein paar Bambusstöcke kaufen, um die Tomaten und Zucchini stützen zu können. Allerdings haben mich die Erdbeeren so angelächelt, dass ich zwei Töpfe mitgenommen habe. Ich habe erst zu Hause gesehen, dass ich einmal Garten- und einmal Walderdbeeren erwischt habe. Das macht aber nichts, so habe ich zwei verschiedene Sorten und kann zu verschiedenen Zeitpunkten ernten. Samen für Radieschen durften auch noch mit, weil ich gelesen habe, dass die gut auf dem Balkon wachsen und auch robust sind. Die muss ich aber noch aussähen.

Erdbeere
Am Donnerstag war ich auf einem Bauernhof zum Reibekuchen-Essen und konnte an den Pflanzen nicht vorbei gehen. Geworden sind es zwei kleine Paprika-Pflänzchen, eine größere Tomaten-Sorte und noch eine Zucchini. Die Zucchini sollte eigentlich eine Gurkenpflanze sein, ist aber doch eine Zucchini. Nicht schlimm, jetzt hat die erste Zucchini-Pflanze Gesellschaft :-) Um welche Sorten es sich bei den Pflanzen genau handelt, weiß ich leider nicht, das stand nicht dabei.

Grünzeug-Familienfoto
Am Freitag habe ich weder Samen noch Pflanzen gekauft, dafür aber zwei hübsche blaue Blumentöpfe.

Ich hätte es wirklich nicht gedacht, aber es macht totalen Spaß den Balkon so zu bepflanzen, sich um die Pflanzen zu kümmern und sich über erste zarte grüne Sprossen zu freuen! Nun bin ich gespannt, wann die ersten Pflanzen Früchte tragen und ich die ersten kleinen Tomaten oder Zucchinis ernten kann.

Kommentare:

  1. Wahnsinn! Da bist du ja richtig fleißig gewesen. Ich hab mich nicht getraut, gleich so viel einzukaufen. Aber jetzt im Urlaub vermisse ich meine Gurke und meine Zucchini ja doch etwas. Und sei froh, dass die Gurke sich als Zucchini entpuppt hat! (Obwohl einem Verkäufer so ein Fehler nicht passieren sollte). Meine Gurke hat sich ja als Kletterpflanze entpuppt und wächst mir buchstäblich über den Kopf. Aber ich liebe sie trotzdem :-)
    Sobal dich zurück bin, ziehen die Pflanzen von der Fensterbank auf den Balkon. Ich will mir dann auch noch Erdbeeren kaufen. Ansonsten belasse ich es aber erst einmal mit dem Gemüse und kaufe noch nochrmale Blumen.
    Ganz viel Freude mit den Pflanzen!
    Liebe Grüße
    Melissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt ist mein Kommentar weg... Also noch einmal :)

      Ich habe auch überlegt, ob es Sinn macht, gleich alles zu bepflanzen oder erst einmal einen kleinen Test zu machen. Dann hab ich mich aber doch dazu entschieden, einmal den ganzen Balkon zu bepflanzen. Sollte dieses Projekt scheitern, weiß ich dann Bescheid und kaufe in Zukunft nur noch Plastikblumen ;-) Mein Platz ist jetzt aber auch voll, ich möchte ja auch noch Platz zum sitzen auf dem Balkon haben.

      Das mit der Kletterpflanze finde ich gar nicht so schlecht. Ich werde mir das fürs nächste Jahr merken, als natürlichen Sichtschutz :)

      Bei mir steht alles von Anfang an draußen, aber ich habe ja auch später angefangen als du. Allerdings schaue ich schon in den Wetterbericht, ob es nochmal Minustemperaturen gibt. Und letzte Woche war eine Unwetterwarnung, da habe ich die Pflanzen reingeholt. Klingt vielleicht bescheuert, ist mir aber lieber, als dass der Sturm mir alles kaputt macht.

      Erdbeeren sind toll. Die blühen hübsch und das Ergebnis ist ja auch lecker dann. Ich wünsche dir ebenfalls viel Spaß damit :)

      Löschen
  2. Yeah! Das sieht doch seeehr gut aus! Und wenn du dann bald die erste selbst gepflanzte Erdbeere essen kannst... ;-)

    AntwortenLöschen

Hallo! Natürlich könnt ihr mir hier gerne noch Kommentare hinterlassen. Da ich diesen Blog jedoch nicht mehr aktiv betreibe, werde ich Kommentare hier nicht mehr beantworten. Meinen neuen Blog findet ihr hier: www.literameer.de